Canobbio Espone 2022

I gesti dell´umano, dell´amore, dell´passione, dell´affetto,della battaglia fra i sessi da migliaia di anni sono stati scolpiti nella pietra. La vita umana quotidiana, l´ umano in generale, la „condizione humana“, cosi come l´inhumano, l´assurdo, l´aberrante sono rappresentati in un nummero difficile da quantificare di immagini e sculture. A questa abbondananza ho aggiunto due sculture in pietra, che definisco rappresentationi del cromosoms X feminile (Marmo Cristallina) e del cromosoma Y maschile (Gneis della Vallemaggia)

Die Gesten des Menschlichen, der Liebe, der Leidenschaften, der Zuneigung, des Geschlechterkampfes sind bereits seit Jahrtausenden in Stein geschlagen. Der menschliche Alltag, das Menschliche überhaupt, die „conditio humana“, wie auch das Unmenschliche, Absurde, Abwegige sind in einer unüberschaubar großen Zahl von Bildern und Skulpturen dargestellt. Dieser Fülle habe ich zwei Skulpturen in Stein hinzugefügt, die ich als Repräsentationen des weiblichen X-Chromosoms (Cristallina Marmor) und des männlichen Y- Chromosoms (Maggia Gneis) definiere.

X chromosome und Y chromosome im Raum

X-chromosome im Raum

X-chromosome (Homage an Agnes Martin) 196 x 40 x 32 cm (2x) Cristallina Marmor 2020

Y-chromosome im Raum

Y-chromosome (Homage an Pier Paolo Pasolini) 95 x 59 x 51 cm Maggia Gneis 2020